Statutenänderung

29.05.2013

Statutenänderung
Das neue Vereinswappen
Allgemeines
In der Jahreshauptversammlung des Vereins “Turn- und Sportunion Burgkirchen”, welche am 13. April 2013 abgehalten wurde, ist ein neuer, länger geplanter Beschluss gefasst worden:
 
Die Sektionen und deren Mitglieder  sind nunmehr übereingekommen, die jetzige  Struktur dieses Vereines zu ändern; die bisherige Turn- und Sportunion Burgkirchen – ZVR-Zahl 304584257 – wird als Hauptverein (weiter-) geführt werden. Die bisherigen Sektionen Fußball, Schi, Tennis, Stockschützenund Sportschützen werden Zweigvereine im Sinne des § 1 Abs. 4 VereinsG.Für jeden dieser Zweigvereine werden Zweigvereinsstatuten beschlossen.
 
Dieser Entschluss erfolgte aufgrund steuer- und strafrechtlicher Gründe, hat aber auf die bisherige Zusammenarbeit der nunmehrigen Zweigvereine und der Union keinen Einfluss. Wichtig zu erwähnen ist, dass ab sofort die Zweigvereine nicht mehr füreinander und den Hauptverein haftbar gemacht werden können.
 
Beispiel Modell alt:
Sektion Fußball verschuldet sich, die Sektionen Tennis, Schi... hätten belangt werden können um die Verbindlichkeiten zu begleichen.



Organigramm der neuen Vereinsstruktur
 
Hauptverein besteht aus
  • Vorstand (Präsident, Schriftführer, Kassier, sportlicher Leiter, Sportkoordinator, Stellvertreter jeden Amtes); Vorstand besteht aus den gewähltenund den von den Zweigvereinen entsendeten Funktionären (Obmänner der Zweigvereine).
  • Mitgliedern (jedes Mitglied eines Zweigvereins ist gleichzeitig Mitglied im Hauptverein)
 
 
Zweigverein besteht aus
  • Vorstand (Obmann, Schriftführer, Kassier; zusätzlich geschaffene Posten wie z.B. Nachwuchs-, Seniorenleiter…)
     
  • Mitgliedern
 
 
 
Zweigverein Fußball
Mit der Statutenänderung wurde auch eine Namensänderung des Vereins Fußball durchgeführt.
Der bisherige Vereinsname „Union Burgkirchen“ wird ersetzt durch
 
Union Fußballclub Burgkirchen,
 
kurz „UFC Burgkirchen“.
 
Zusätzlich wird der Titel „Sektionsleiter“ durch den Titel
 
Obmann
 
ersetzt, welchen nach wie vor Josef Wührer behält.